Schwangerschaftsgymnastik

Schwangerschaftsgymnastik ist wichtig, damit Sie während der Schwangerschaft fit bleiben und ihren Körper auf die Geburt vorbereiten. Viele typische Schwangerschaftsbeschwerden lassen sich mit gezielten Übungen sanft und natürlich behandeln oder lassen sich vorbeugen.

Vorteile:

Sanfter Sport in der Schwangerschaft tut nicht nur der werdenden Mutter gut, sondern auch dem ungeborenem Kind. Der Sport regt den Kreislauf an und trainiert für die Schwangerschaft und Geburt wichtige Muskelgruppen. Schwangerschaftsgymnastik ist da eine von vielen Möglichkeiten. Viele Schwangere gehen schwimmen, machen Yoga, betreiben Walking oder fahren mit dem Fahrrad. Aber mit dem zunehmend wachsenden Babybauch sind Sportangebote, die speziell für Schwangere angeboten werden, sinnvoll.

Banner Rückbildung 970x250px

Allgemeine Informationen

Wann man mit der Schwangerschaftsgymnastik anfängt, ist ganz individuell. Viele Frauen haben auch schon vor der Schwangerschaft regelmäßig Sport getrieben und fühlen sich von Anfang an fit. Es spricht also nichts dagegen – wenn man gesund ist und es dem Baby gut geht – von Anfang an Schwangerschaftsgymnastik zu machen. Wichtig ist es, bei den Trainingseinheiten darauf zu achten, wie es einem geht. Sollten die Übungen zu schwer fallen oder wenn Schmerzen auftreten, dann sollte man lieber aussetzen. Bei Risikoschwangerschaften oder gesundheitlichen Problemen sollte vorher mit dem Arzt besprochen werden, ob die Übungen ausgeführt werden können.

Schwangerschaftsgymnastik im Wasser erfreut sich immer größerer Beliebtheit, da die Schwerelosigkeit im Wasser von vielen Schwangeren als sehr angenehm empfunden wird. Die Bewegungen gehen trotz Babybauch viel leichter. Das Wasser sollte nicht über 35 Grad Celsius warm sein und nicht unter 20 Grad Celsius fallen.

Unterschiedliche Möglichkeiten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Schwangerschaftsgymnastik zu betreiben. Entweder besucht man einen Kurs, welcher von Volkshochschulen, Physiotherapeuten, Hebammenpraxen oder Krankenhäusern angeboten wird oder man nutzt Internetvideos. Manchmal finden auch Geburtsvorbereitungskurse zusammen mit Schwangerschaftsgymnastik statt. Man muss aber keine festen Kurse belegen. Wenn man zeitlich flexibler sein möchte, dann kann man auch Übungen zu Hause machen. Hierfür gibt es entsprechende Videos oder Beschreibungen. Auch im Internet findet man viele entsprechende Programme. 

Sinnvoll wäre es, sich dreimal wöchentlich etwa 20 Minuten Zeit für die Gymnastik zu nehmen. Zu Beginn jeder Trainingseinheit sollte man sich ein paar Minuten aufwärmen und dehnen. Damit fördert man die Beweglichkeit, die gute Haltung und beugt Verspannungen vor. Dies kann gerade bei der Geburt hilfreich sein.

Ja, ich möchte meine Schwangerschaft vereinfachen!

Rückbesinnung auf die Natur: Mit Meditation zur entspannten Schwangerschaft. Bauen Sie Ihre Ängste ab, mindern Sie Schmerzen und entspannen Sie. Erhalten Sie 10 Meditationen à 15 Minuten (etwa 224 Minuten), alles als mp3 + wav in CD-Qualität!

Extra: 152 min Hörbuch Kindersicherheit dazu geschenkt! 

Zweck der Schwangerschaftsgymnastik

Schwerpunkte liegen auf Übungen für das Herz-Kreislauf-System, da dieses während einer Schwangerschaft auf Hochtouren läuft, denn es muss ca. 1,5 bis 2 Liter mehr Blut durch den Körper pumpen. Auch leiden viele Frauen unter niedrigem Blutdruck, fühlen sich schlapp und sie haben mit Schwindel zu tun. Das kann alles durch Bewegung gelindert werden. Gut tun auch Übungen gegen die verspannte Nacken- und Schultermuskulatur, da die Brust schon am Anfang der Schwangerschaft größer und schwerer wird und das Gewicht wird häufig dadurch ausgeglichen, dass die Schultern nach hinten genommen werden. Rückenschmerzen sind in der Schwangerschaft ein weit verbreitetes Leiden. Daher sind Übungen für den Rücken besonders wichtig. Um Unannehmlichkeiten wie Inkontinenz und Senkungsbeschwerden vorzubeugen, ist eine konsequente Beckenbodengymnastik während der Schwangerschaft und danach unerlässlich.

Nachdem alle Übungen der Schwangerschaftsgymnastik durchgeführt wurden, darf eine kleine Entspannung nicht fehlen.